Müssen Windows 7-Nutzer jetzt das Betriebssystem wechseln?

6
Mrz

Windows 7 wurde am 22. Oktober 2009 in den Markt eingeführt und erfreut sich seit dem großer Beliebtheit. Eine repräsentative Messung von Statista ergab im November 2014, dass 51,92% aller deutschen Computer mit Windows 7 betrieben werden – und nun endete am 13. Januar 2015 der Mainstream-Support dafür. In diesem Beitrag erfahren Sie, was das für die Nutzer bedeutet.

Seit dem 13.01.2015 erhalten Benutzer von Windows 7 nur noch Updates im Rahmen der Extended-Support-Phase – doch was bedeutet das? Microsoft unterscheidet zwischen zwei Support-Phasen, dem Mainstream- und den Extended-Support. Der Mainstream-Support steht nach Einführung eines Microsoft-Betriebssystems für 5 Jahre zur Verfügung und geht dann in den „Extended Support“ über.

 

Diese beiden Support-Phasen unterscheiden sich im Funktionsumfang wie folgt:

Bereitgestellte Unterstützung

Mainstream Support-Phase

Extended Support-Phase

Kostenpflichtiger Support (pro Leistung, pro Stunde u. a.)

X

X

Sicherheitsupdatesupport

X

X

Hotfixsupport für nicht sicherheitsrelevante Probleme

X

(bedingt)

Kostenloser Incident-Support

X

Anfragen nach Garantiesupport

X

Anfragen nach Änderungen am Design oder neuen Features

X

Produktspezifische Informationen, online verfügbar über die Microsoft Knowledge Base

X

X

Produktspezifische Informationen und Antworten auf technische Fragen, verfügbar über die Supportwebsite des Microsoft Hilfe- und Supportcenters

X

X

Das bedeutet konkret, dass es für Windows 7 in Zukunft keine neuen Funktionen oder Designs und keine kostenlosen Supportleistungen mehr geben wird. Sicherheitsupdates, die den PC gegen Viren und andere Schadsoftware schützen, gibt es jedoch zunächst weiterhin.

Anders als bei der Abkündigung von Windows XP vor einiger Zeit besteht somit aktuell bei Windows 7 kein Grund das Betriebssystem sofort zu wechseln. 

Wie geht es weiter?

Windows 7 ist nun, 5 Jahre nach seiner Einführung in den „Extended Support“ übergegangen. Dieser ist wiederum für 5 Jahre geplant und wird am 14.01.2020 enden. Bis dahin werden alle Computer mit Windows 7 mit Sicherheitsupdates versorgt werden. Die Sicherheitslage für die Computer ändert sich durch den Wechsel der Support-Phase nicht.